Fünfmal Gold

Sport, Wettbewerbe

MedailleAm Dienstag vor den Faschingsferien zeigten unsere Gymnastinnen bei „Jugend trainiert für Olympia“ in der Rhythmischen Sportgymnastik ihr Können.

Mit viel Haarspray, zahlreichen Eltern als Fanclub und 65 Mädchen von Klasse 1 bis 12 aus Laupheim startete der Wettkampfmorgen. Durch die große Teilnehmerzahl war die Vielfältigkeit an Übungen und Handgeräten selbstverständlich, von den Synchronübungen mit dem Seil bis hin zu den selbstausgedachten Reifen- und Ballküren war alles dabei. Dabei überzeugten im Duo Ball – Katrin Reiff und Sophia Hartmann- , im Kombinationswettkampf Gruppe Reifen & Band Einzel – Viviane Lebrecht, Diana Dohmen und Katrin Reiff – sowie im Wettkampf Gruppe Seil- Anita Schlau, Malina Geiselmann und Carolin Rothenbacher – mit nahezu perfekten Übungen das Kampfgericht. Sie alle erhielten eine Goldmedaille und dürfen beim Landesfinale am 28. März nochmals das Carl-Laemmle-Gymnasium vertreten. Auch bei Lea Staub, Jessica Reichert, Meike Becker und Pia Schmid hat sich das harte Training ausgezahlt: Sie erturnten mit dem Seil den 2. Platz, gefolgt von Julia Huynh, Julia Glock, Hümeyra Güzelel (FARS) und Emelie Bogenrieder (PG Biberach) auf Platz 3.

Auch die Jüngeren zeigten starke Nerven: Es erturnten sich im Wettkampf Seil P5 Kristina Reichert und Melanie Bille Platz 1, Marlena Dohmen und Viola Knoll Platz 2 und Eva Baur mit Melanie Bille Platz 3. Eva Baur und Melanie Bille erhöhten durch eine mehrfache Teilnahme ihre Chance auf einen Platz auf dem Treppchen und erturnten mit Julia Michel und Kim Wetzler der FARS Platz 1 mit ihrer Ballkür.

Dank der umsichtigen Organisation von Frau Beer wurden alle Teilnehmerinnen (65 Teilnehmerinnen) direkt vor der Halle mit dem Bus abgeholt und konnten ihre Erfolge bei einer gut gelaunten Heimfahrt feiern. Am späten Nachmittag zurück in Laupheim , waren zwar alle Gymnastinnen erschöpft, doch jede von ihnen trug ein strahlendes Lächeln im Gesicht, was wohl mehr als die ganze Ergebnisliste aussagt.

(Diana Dohmen)