ear2go, CarPay und Co…… die CLG-Startups räumen beim Businessplan-Wettbewerb der IHK Ulm ab!

Gesellschaftswissenschaften, Projekte

Der Wirtschaftskurs der Klasse 11 hat am diesjährigen IHK-Businessplanwettbewerb „Auf den Chefstuhl – fertig los“ der Industrie- und Handelskammer teilgenommen.

Die Schüler haben ebenso kreative wie innovative Geschäftsideen in virtuelle Businesspläne umgesetzt:

Bald wird Laupheim Standort des schwäbischen Weltmarktführers für „Shisha-Drehgelenke“ sein, die Firma „ear2go“ wird den internationalen Hörgerätemarkt revolutionieren, dank der App „Essensorakel“ sind alle Konflikte über Mahlzeiten und Einkauf Vergangenheit, die erste „fair trade“ Zigarette Deutschlands wird von Laupheim aus vertrieben werden, der Onlineshop „JJV merch OHG“ wird Festivalfans weltweit aus Oberschwaben mit Accessoires beglücken, mit „THT Food“ wird das erste Schülerrestaurant Deutschlands in unmittelbarer Nähe des CLG eröffnen und die Firma „CarPay“ steht für das bargeldlose mobile Bezahlkonzept der Zukunft in der Innovationsregion Ulm/Biberach.

Bei der Präsentation und Preisverleihung am 31. Mai bei der IHK-Ulm überzeugten dann vor allem die Firmen „ear2go“ und „CarPay“ die Jury, bestehend aus Vertretern der Ulmer Banken und der IHK: Julia Glöckler, Lisa Schiedt, Nathalie Rupp, Tom Kuhn und Kate Schmidbauer erreichten mit ihren Geschäftsplänen einen tollen 3. und 4. Platz im Gesamtklassement.

Ganz in der Tradition unseres Namensgebers machten die CLG-Firmen mit überzeugenden Werbefilmen auf sich aufmerksam. Die ersten drei Plätze des Publikumspreises gingen allesamt ans Carl Laemmle Gymnasium:

1. CarPay
2. ear2go
3. Fair Cigarettes
.

 

Weitere Informationen und Übersicht über das Gesamtergebnis: