Einladung zum Musical „Universal Monsters“

Veranstaltung
Unterstufenchor im Bildungshaus in Bonlanden
Unterstufenchor im Bildungshaus in Bonlanden

Anlässlich des Carl-Laemmle-Jubiläumsjahres hat unser Unterstufenchor ein von Chorleiter Marius Schöttler eigens zu diesem Anlass verfasstes Musical „Universal Monsters“ einstudiert.

Das Stück wird an drei Abenden in der Aula des Carl-Laemmle-Gymnasiums präsentiert:

Do, 20. Juli, 19 Uhr

Fr, 21. Juli, 19 Uhr (im Rahmen des Schulhoffestes)

Sa, 22. Juli, 19 Uhr

Zum Inhalt:

Angeregt durch im Schulhaus aufgehängte alte Filmplakate kommen einige CLG-Schüler ins Gespräch über die dort dargestellten Monster und die Bedeutung von Carl Laemmle, den Produzenten dieser Filme und Namensgeber ihrer Schule. Was war das wohl für eine Zeit damals vor über 90 Jahren und wie sind diese Filme entstanden? Getreu dem Laemmle-Motto „It can be done“ geschieht das Unfassbare: was sich zunächst nach dem Pausengong anhört, entpuppt sich als Glockengeläut von Notre Dame, und die Schülergruppe befindet sich unversehens im Jahre 1923 mitten in den Dreharbeiten zum „Glöckner von Notre Dame“. Eine rasante „Monstertour“ beginnt, in der sich einige interessante Eigenarten vermeintlich bekannter Monstern enthüllen: Quasimodo mit Glockenphobie, ein Phantom, das Rock ´n´ Roll viel lieber mag als Opern, Dracula, der seine Rolle durch einer Casting-Show erhält, aber leider kein Blut sehen kann, oder Frankensteins Monster, das sich ganz unerwartet entwickelt … . Dass die CLGler bei ihrer Tour auf Carl Laemmle persönlich treffen, versteht sich von selbst. So erfährt man auch einiges aus dem Leben dieses berühmten Laupheimers. Mehrfach werden die Zeitreisenden selbst zu Akteuren im Monsterdrama und können nur mit knapper Not entkommen.

Plakat Musical "Universal Monsters"