Und der Bruno-Frey-Kulturpreis geht an …

Kunst, Musik
Bruno-Frey-Kulturpreis
Schülerinnen der Klasse 7c mit Simone Schmidt

Am 15.11. fand die Verleihung des Bruno-Frey-Kulturpreises 2017 in Biberach statt. 12 Preisträger gab es, darunter Vereine, Schulen und Einzelpersonen.

Gleich zwei Preise gingen ans CLG:

Die Klasse 7c des letzten Schuljahres hatte mit ihrer Kunstlehrerin Simone Schmidt in aufwändiger Legetechnik einen Trickfilm über Carl Laemmles Leben hergestellt. Von den Anfängen in Laupheim über die Auswanderung und die ersten Gelegenheitsjobs hin zur Gründung Hollywoods waren die wichtigsten Stationen seines Lebenswegs dargestellt. Diese Rückkehr zu den Anfängen der Filmtechnik und das überzeugende, kreative Endprodukt lobte die Jury der Stiftung und verlieh einen Preis in Höhe von 2000 Euro.

Bruno-Frey-Kulturpreis
Mitwirkende des Musicals „Universal Monsters“

Eine weitere Auszeichnung gab es für das Musical „Universal Monsters“ des Unterstufenchors unter der Leitung von Marius Schöttler. Das Musical wurde von Marius Schöttler komplett selbst getextet und komponiert und mit viel Spielfreude und Schwung vom Unterstufenchor im Sommer dreimal aufgeführt. Ein hoch professionelles Werk des Komponisten und Texters und wunderbare Aufführungen, meinte die Jury beeindruckt, und so gab es für diese Hommage an unseren Namensgeber einen mit 3000 Euro dotierten Preis.

Das Geld soll weitere Projekte in den geförderten Bereichen unterstützen – wir freuen uns mit allen Preisträgern!

Bruno-Frey-Kulturpreis