Berufsberatung durch Ehemalige

Gesellschaftswissenschaften

Schüler des CLG besuchten am 23. Februar 2018 die 9. Ulmer Bildungsmesse.

Bildunsgmesser 2018

„Wir kennen uns doch!“ Am Stand eines Mittelständlers aus der Region gab es in den Ulmer Messehallen ein fröhliches Wiedersehen mit einem ehemaligen Schülersprecher am CLG. Voller Enthusiasmus berichtete er sowohl einigen Schülerinnen aus der 10a als auch den begleitenden Lehrern Frau Rall, Herr Schönwald und Herr Arnold über sein Studium und seine ersten betrieblichen Erfahrungen.

Diese persönliche Begegnung war natürlich ein absoluter Glücksfall, aber auch bei über 300 anderen Ausstellern gab es für die 9. und 10. Klassen des CLG viel zu erfahren. Die schiere Anzahl der anwesenden Hochschulen und Betriebe belegt, wie eindringlich Industrie, Handwerk aber auch Universitäten und Hochschulen qualifizierte und motivierte Jugendliche umwerben. Gleichzeitig wird es bei der Fülle von Berufs- und Studienmöglichkeiten auch für Jugendliche immer schwieriger sich beruflich zu orientieren. Eine frühzeitige Auseinandersetzung mit ihren Talenten und Wünschen kann deshalb für Schüler hilfreich sein, sich erste Gedanken über die eigene Lebens- und Berufsplanung zu machen.

Der Besuch der Bildungsmesse bot da einen guten Rahmen, um auch im Gemeinschaftskundeunterricht zum ersten Mal Stärken, Interessen und Fähigkeiten zu reflektieren. Dies galt vor allem für die Schüler der zehnten Klassen, die ja in Bälde ein einwöchiges Praktikum in den Betrieben der Region absolvieren werden. Beladen mit Informationsmaterial und natürlich auch einer Vielzahl an kleinen Werbegeschenken, mit denen die Austeller die Schüler lockten, kehrten die CLGler an beiden Tagen wieder wohlbehalten nach Laupheim zurück.