Work in Progress

Projekte

Ein Fleck an der Wand im dritten Stock?! Ein alter Einkaufswagen mit Farbe?

Damit fing es an, aber schon nach kurzer Zeit konnte jeder sehen, da entsteht ein Kunstwerk.

Ein praktisches Projekt, das hatte sich der vierstündige Kunstkurs bei Herrn Wedler gewünscht, und so entstand in vielen zusätzlichen Stunden ein wunderbares Abschiedsgeschenk an das CLG. „Ganz schön viel Arbeit ist das“, meinte Christoph Juszczak, einer der beteiligten 12er, „aber es macht auch sehr viel Spaß.“ Dargestellt ist auf einer Seite ein Ausschnitt aus Botticellis Primavera“; auf der gegenüberliegenden Wand wird die innere Fensterfront des CLG gespiegelt. Es ist ein“Work in progress“, wir sehen also jeden Tag, wie es weiter fortschreitet und sich verändert. Eine tolle Idee – danke dafür an unsere Kunstabiturienten.