Chancen und Risiken der Arbeitswelt 4.0

Gesellschaftswissenschaften, Naturwissenschaften

Am Montag, den 18. November 2019 besuchte die Nachhaltigkeits AG einen Vortrag der Volkshochschule Laupheim über die digitalisierte Arbeitswelt der Zukunft und deren Chancen und Risiken. Der Referent war Dr. Tim Jeske der am Institut für angewandte Arbeitswissenschaft Düsseldorf tätigt ist.

Vortrag Arbeitswelt 4.0

Hierbei handelte es sich nicht um einen normalen Vortrag, sondern um ein sogenanntes Webinar. Dabei spricht der Referent vor einer Selfie-Kamera an einem x-beliebigen Ort und der Vortrag wird live in Echtzeit über ganz Deutschland verstreut an vielen Volkshochschulen gleichzeitig gehalten.

Zu Beginn erklärte er welchen Vorteil eine Mensch-Roboter-Kollaboration (die Verbindung der menschlichen Arbeit mit dem Roboter) bringt. Das sind zum einen die erhebliche Steigerung der Produktivität des einzelnen Mitarbeiter sowie die Gesundheitsförderung des Mitarbeiters. Dann wurde gesagt dass Digitalisierung, die für die Arbeit mit Robotern dringend erforderlich ist aber nur langsam und schrittweise erfolgen kann.

Was am Schluss aber gefehlt hat waren die in der Vortragsbezeichnung eigentlich versprochenen Risiken der Arbeitswelt 4.0. Diese wurden leider fast komplett außer Acht gelassen.

Zusammenfassend kann man sagen dass die digitalisierte Arbeitswelt viel Potenzial hat, jedoch noch vor großen Herausforderungen steht.