Prävention Mediennutzung: Herr Schmitt von der Präventionsstelle der Polizei sprach in unserer Aula

Veranstaltung
Herr Schmitt von der Präventionsstelle der Polizei
Herr Schmitt von der Präventionsstelle der Polizei

Ab welchem Alter ist ein Smartphone vertretbar? Welche Gefahren bringt das Internet mit sich? Was kann ich als Elternteil tun, um mein Kind auf den Kontakt mit Internet, sozialen Netzwerken usw. vorzubereiten?

In Kooperation mit der Wielandschule hielt der Medienexperte, Herr Schmitt von der Präventionsstelle der Polizei, am Mittwoch, den 22.01. 20 zur Mediennutzung für Eltern und Lehrkräfte der Klassenstufe 5-7 in der Aula des CLGs einen Vortrag und gab Antworten und Tipps für einen verantwortungsvollen Medienumgang, insbesondere mit dem Smartphone, das seiner Meinung nach bei Jugendlichen mit die schlimmsten Gefahren birgt. Straftaten in Verbindung mit sozialen Netzwerken nehmen immer mehr zu. Herr Schmitt informierte ausführlich über diese und erzählte von Gefahren, die im World Wide Web lauern. Er riet den Eltern, immer ein offenes Ohr für Ihre Kinder zu haben, Interesse zu zeigen – im Gespräch zu bleiben. Er wies auch darauf hin, dass sobald ein Kind ein Smartphone hätte, auch z.B. sexuell aufgeklärt sein sollte, da mit dem Zugang zum Internet alle Türen geöffnet sind. Die Verantwortung haben letztlich die Eltern, auch wenn z.B. WhatsApp eigentlich erst ab 16 Jahren empfohlen wird. Nach einer ausführlichen Fragerunde gingen die Eltern zwar nicht unbedingt erleichtert, aber aufgeklärt nach Hause.