Profilfach Sport

Im Sportprofil wird der reguläre zweistündige Sportunterricht um vier Stunden Profilunterricht ergänzt. Schüler im Sportprofil haben damit sechs Stunden Sport pro Woche. Im Unterschied zum normalen Sportunterricht gibt es im Sportprofil auch theoretische Inhalte und Klassenarbeiten.

Pro Jahrgangsstufe kann es nur eine Sportprofilgruppe mit maximal 30 Schülern geben. Bei einer größeren Zahl an Anmeldungen erfolgt ein Auswahlverfahren gegen Ende der siebten Klasse. Außer der sportlichen Leistungsfähigkeit wird auch der Gesamtnotenschnitt berücksichtigt.

Die Wahl des Sportprofils ist unabhängig von der Wahl der Fächer in der Kursstufe. Das Sportprofil ist weder Voraussetzung noch Verpflichtung für die Wahl eines vierstündigen Kernfachs Sport in der Kursstufe.